Apropos Architects

 

2014 Öffentliches Wettbewerb

Gorilla Pavillon

Wettbewerb
ZOO Prag, Tschechische Republik, 2014

Ing. arch. Michal Gabaš, Ing. arch. Tomáš Beránek

Das Konzept des Gorillen- Pavillons  arbeitet mit dem Prinzip eines Invers-Amphitheaters. Im Vergleich zu einem traditionellen Amphitheater ist die Geometrie der Tribunen umgekehrt gerichtet –  vom Bogen nach aussen – und dadurch wird dem Besucher ein unendlicher panoramatischer Blick „auf die Bühne“ – die Exposition der Gorillen vermittelt.

Das zweitwichtigste Prinzip im Entwurf ist die Einbeziehung des leicht steigenden Terrains in das Konzept, das das ganze Objekt umhüllt und verdeckt. In dieser Hinsicht reagiert der Entwurf auf einen anderen wichtigen Zug der Amphitheater –Typologie: Arbeit mit dem sinkenden Terrain. Der Pavillon wird ins Gelände harmonisch integriert und blendet mit seiner Umgebung ein. Aus dem Fernblick wirkt der Pavillon als ein  Abdruck im Terrain.

Dank diesem Aspekt wird die Nutzung des Gründaches  als Piknikfläche ermöglicht, die eine beindruckende Aussicht in die Freigehege anderer Tiere (Gorillen, Giraffen), auf den Nordrand des ZOOs, auf die Moldau, die Siedlung Baba und auf den Bauernhof Sklenářka bietet.

„Der beste Pavillon ist der unsichtbare.“

Weitere Projekte